Klinische Studien

Mehr über klinische Studien

Warum sollte man an einer klinischen Studie teilnehmen? Die Suche nach neuen und besseren Medikamenten ist nur mithilfe von Menschen wie Ihnen möglich. Jeder Teilnehmer einer klinischen Studie trägt wertvolle Informationen bei, die die medizinische Forschung voranbringen. 

Menschen nehmen aus verschiedenen Gründen an klinischen Studien teil. Sie sehen die Chance: 

  • zur Entwicklung eines Arzneimittels beizutragen, von dem Menschen in Zukunft profitieren können. 

  • einer Überwachung ihres persönlichen Gesundheitszustands.

  • bei der Suche nach neuen Heil- und Therapieansätzen zu helfen.

Vielfalt in klinischen Studien

Für die Zusammenfassungen der klinishen Forschung von Lilly, klicken Sie bitte hier.

Die Reaktionen des menschlichen Organismus auf Medikamente können sehr unterschiedlich sein und hängen von verschiedenen Faktoren ab. Wichtige Faktoren sind u. a. der genetische Hintergrund, die ethnische Zugehörigkeit, das Geschlecht und der Lebensstil. 

Die Vielfalt an Menschen in klinischen Studien ist uns wichtig. So können wir Medikamente identifizieren, die für alle Menschen, die sie verwenden, am wirksamsten sind.

Leider waren Minderheiten in klinischen Studien in der Vergangenheit immer unterrepräsentiert. Infolgedessen sind wichtige Informationen über die Wirkungsweise von Arzneimitteln in dieser Population nicht immer verfügbar. Als Reaktion darauf hat Lilly eine Diversitätsstrategie für klinische Studien entwickelt, um Patientenunterschiede, die sich auf die klinischen Ergebnisse auswirken können, besser zu verstehen. Das letztendliche Ziel unserer Diversitätsstrategie für klinische Studien ist die Verbesserung der Gesundheit der einzelnen Patienten und Patientinnen.

Transparenz bei klinischen Studien

Für Entscheidungen in der Gesundheitsversorgung ist Transparenz absolut notwendig. Lilly nimmt eine führende Rolle in diesem Bereich ein, denn im Jahr 2004 hat Lilly als erstes Pharmaunternehmen freiwillig ein weltweites, öffentlich zugängliches Studienregister geschaffen, in dem die Initiierung unserer klinischen Studien und die Studienergebnisse offengelegt wurden.

In Übereinstimmung mit den PhRMA/EFPIA-Grundsätzen für die verantwortungsvolle Weitergabe von klinischen Studien hat Lilly seit 2014 alle erforderlichen Prozesse weiter verbessert.  So kann einerseits die Gesundheit der Gesellschaft verbessert und andererseits die Privatsphäre der Patienten geschützt werden. Zugleich gilt es, nationalen Gesetzen nachzukommen sowie Anreize für Forschungsinvestitionen zu schaffen.

Für Informationen über klinische Studien von Lilly, klicken Sie bitte hier.

Unabhängige klinische Forschung

Neben der Förderung der eigenen klinischen Forschung und klinischer Forschungskooperationen verfügt Lilly über Programme, die sich mit externen Anfragen bezüglich unabhängiger klinischer Forschung befassen, die von externen Prüfärzten initiiert, konzipiert und gefördert wird. Der Beitrag kann sowohl in Form von Studienmedikamenten und/oder finanzieller Unterstützung erfolgen.

Lilly prüft solche Anträge auf Unterstützung unabhängiger klinischer Forschungsprojekte auf der Grundlage wissenschaftlicher Verdienste und strategischer Übereinstimmung mit Lillys Forschungsgebieten. Diese Überprüfungen werden von globalen Kommittees durchgeführt, die sich aus medizinischen und wissenschaftlichen Mitarbeitern von Lilly aus relevanten therapeutischen Bereichen zusammensetzen.