Alzheimer-Krankheit

Bei einem an der Alzheimer-Krankheit leidenden Patienten wird eine zunehmende Verschlechterung der kognitiven bzw. intellektuellen Leistungsfähigkeit beobachtet. Im Laufe der Jahre können auch Stimmungs- und Verhaltensstörungen auftreten.

Die Verrichtung von Alltagstätigkeiten (Arbeit, gesellschaftliches Leben, aber auch Körperpflege, Ankleiden, Ernährung…) wird für den Patienten immer schwieriger. Der zunehmende Verlust der Selbstständigkeit führt zur Abhängigkeit von seinem Umfeld, was wiederum beträchtliche Auswirkungen auf familiärer und sozialer Ebene zur Folge hat.

In der Schweiz leiden heute etwa 120'000 Personen an Alzheimer bzw. einer verwandten Krankheit, und jährlich treten 30'000 neue Fälle auf, was bedeutet, dass im Jahr 2050 300'000 Personen betroffen sein werden.

Diese Rubrik wurde erstellt, um dem Internet-Besucher Informationen zur Verfügung zu stellen. Diese Informationen sind dazu gedacht, die Beziehung zwischen Arzt und Patienten zu verbessern aber keinesfalls zu ersetzen.

Quellen: http://www.alz.ch/index.php/home.html